Wellnessportal
 

Qi Gong


zurück »

Qi Gong gilt in China als eines der vier großen Teilgebiete der Medizin und ist als Atem– und Meditationstherapie Bestandteil der Chinesischen Medizin ».
Vor circa 2000 Jahren entickelte der chinesische Arzt Huoa-Tuo die Grundlagen für Qi Gong. Das heutige Qi Gong und Tai Chi » wurden aus seinen Übungsfolgen weiterentwickelt. Qi Gong wirkt regulierend auf das vegetative Nervensystem und gegen funktionelle Störungen. QiGong läßt sich in eine harte und weiche Methode einteilen.
Die harte Methode von Qi Gong vereint die Kräfte des Kosmos zu enormer körperlicher Kraft und Widerstandfähigkeit. Bei der weichen Methode von Qi Gong reicht es aus die heilende Wirkung des Qi » zu aktivieren.
Die Übungen von Qi Gong kann man einfach und leicht erlernen. Durch ein regelmäßiges Training kann die Konzentrationsfähigkeit verbessert werden. Die regulierende Wirkung von Qi Gong auf das vegetative Nervensystem gilt, wie auch die entspannende Wirkung, als gesicherte Erkenntnis.

Qigong-Ausbildung »


 

 

  Wellness-Shop